Keynote Speaker

Zukunft – Digitalisierung – Innovation

Roberto Cirillo, CEO, Die Schweizerische Post AG

Post von morgen

Strategietag 16. Juni 2021

Seit fast zwei Jahren ist Roberto Cirillo CEO der Schweizerischen Post. Mit der neuen Konzernstrategie leitete er aber bereits eine neue Zukunft ein. Roberto Cirillo spricht in seinem Keynote Speech über die Gründe für die «Post von morgen». Zudem erläutert er, wie er sich den kulturellen Wandel vorstellt, welche Veränderungen dem Unternehmen und der Gesellschaft in der Schweiz bevorstehen und wieso die neue Strategie in diesem Zusammenhang der richtige Weg ist.

Roberto Cirillo hat Maschinenbau an der ETH in der Schweiz und in den USA studiert. Danach hat er das Advanced Management Program an der Columbia Business School, NY, absolviert. Beruflich hat er diverse Geschäftsleitungspositionen und CEO-Posten durchlaufen. Seit April 2019 ist er CEO der Schweizerischen Post.

Roberto Cirillo, CEO, Die Schweizerische Post AG
Die Schweizerische Post

Roberto-Cirillo_kl1.jpg

PD Dr. Alexander Ilic, Executive Director ETH AI Center

Künstliche Intelligenz auf dem Vormarsch

Strategietag 16. Juni 2021

Alexander Ilic ist Geschäftsführer des neuen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, welches im Oktober 2020 in Zürich eröffnet wurde und die interdisziplinäre Erforschung dieser Schlüsseltechnologie weiter voranbringen soll.

Er promovierte und forschte an der ETH Zürich und gründete das ETH-Spin-off Dacuda, ein führendes Technologieunternehmen im Bereich der Computer Vision in Echtzeit.

Er verbindet technologisches Know-how mit erfolgreicher unternehmerischer Tätigkeit, für die er 2012 als Unternehmer des Jahres durch das Beratungsunternehmen EY ausgezeichnet wurde.


PD Dr. Alexander Ilic, Executive Director ETH AI Center
ETH AI Center

Alexander Ilic

Dr. Florian Ilgen

“Digital Mindset” – Mit Leidenschaft vom Wandel profitieren

Strategietag 16. Juni 2021

Noch nie war es so einfach das, was bis jetzt Bestand hatte aus den Angeln zu heben. Junge Firmen streben auf und stürzen die Goliaths der Branchen. Was machen diese neuen Unternehmen vom Typus David anders?

Das Geheimnis des erfolgreichen digitalen Wandels steckt in der wichtigsten Einheit unserer sozioökonomischen Welt – in uns als Individuum an sich. Wir alle wollen Veränderung, nur verändern wollen wir uns nicht so recht.

Zusammen mit Dr. Florian Ilgen erfahren Sie in einem interaktiven Vortrag zur digitalen Transformation, warum man von Kindern lernen sollte und wie man sich die Neugierde, sowie Leidenschaft bewahrt, um den Wandel als Chance erfolgreich zu nutzen.

Lassen Sie sich vom Experten und Meister des Lesens unserer Gedanken für das Unbewusste inspirieren.

Dr. Florian Ilgen
Dr. Florian Ilgen

Florian-Ilgen.jpg

Mag. Gregor Herzog, Vorsitzender von GS1 in Europe

Update GS1 - Strategische Ausrichtung von GS1 Europe

Praxistag 17. Juni 2021

Der Geschäftsführer von GS1 Austria, Mag. Gregor Herzog, ist seit Jahresbeginn der neue Vorsitzende von GS1 in Europe. Damit übernimmt er für die nächsten beiden Jahre die Aufgabe internationale Standards auf europäische Markterfordernisse abzustimmen und nationale Empfehlungen europaweit zu harmonisieren. Gregor Herzog, bereits seit mehr als 11 Jahren amtierender Geschäftsführer von GS1 Austria, wurde vom Leitungsgremium von GS1 in Europe zum Chairman für 2021-2022 gewählt.

Zuvor war er Leiter der Strategie der Wirtschaftskammer Österreich. Als Chief Information Officer war er an Sourcing-Projekten, Shared Service Center-, E-Government- und Standardisierungsprojekten für Softwareanbieter beteiligt. Er begann seine Karriere als Geschäftsführer im Tourismus und war CEO des Österreichischen Hotelverbandes. Er verfügt über grosse Erfahrung im Stakeholder-Management und in der unternehmensübergreifenden Zusammenarbeit.

Gregor Herzog sieht seine neue Aufgabe als „besonders spannende Herausforderung", da GS1 auch sehr viel zur Entwicklung der EU-Politik beitragen kann. So können GS1 Identifikationsstandards etwa die Basis für Circular Economy und die Digital Society bilden.

Mag. Gregor Herzog
GS1 in Europe

Gregor-Herzog-kl.jpg

Simon Mayer und Klaus Fuchs, Auto-ID Labs, ETH Zürich/HS

Interoperabilität im IoT

Praxistag 17. Juni 2021

Interoperabilität im IoT: Wenn der Roboter mit dem Orangensaft spricht – Die Herren von Auto-ID Labs wollen quasi dort anknüpfen, wo der GS1 Digital Link aufhört. Sie werden Konzepte, Anwendungen und Studienergebnisse präsentieren, wo Anwendungen interoperabel Stammdaten austauschen und die NutzerInnen einen innovativen Mehrwert bringen.

Weiter geben sie einen Ausblick, wie Interoperabilität autonome Interaktionen ermöglicht und Systeme automatisch Entscheidungen treffen und dadurch neuartige Anwendungen ermöglichen.

Prof. Simon Mayer, Associate Research Director, ICS, HSG, Auto-ID Labs, ETH Zurich/HSG
Dr. Klaus Fuchs, Associate Research Director, IM-ETH, Auto-ID Labs , ETH Zurich/HSG
Auto-ID Labs

Fuchs-Mayer.jpg

Andri Silberschmidt

Vernetzung zwischen Menschen und Maschinen mit Mehrwert

Praxistag 17. Juni 2021

Ohne Vernetzung kein Fortschritt – Man kommt heutzutage nicht mehr um das Wort «smart» herum. Ob eine Stadt, das Wohnen, die Arbeit – alles soll heute «smart» sein. Die Halbwertszeit unseres Wissensvorsprungs ist heute bedeutend kleiner als noch vor zehn Jahren. Es reicht somit nicht aus, «nur» auf das Wissen zu setzten. Die Vernetzung zwischen verschiedenen Menschen, verschiedenen Maschinen sowie dem Menschen und der Maschine liefern den entscheidenden Mehrwert.

Andri Silberschmidt ist 26 Jahre alt, Politiker und Gastro-Unternehmer. Mit 15 Jahren startete er eine Banklehre und war bis Oktober 2019 bei Swisscanto Invest für das Management verantwortlich. Im Jahr 2017 gründete er eine Gastronomiekette mit Filialen in Zürich, Bern und Basel. Seit Mai 2020 arbeitet er als CFO Project Office bei der Planzer Support AG. Bei den eidgenössischen Wahlen 2019 wurde er als jüngstes Mitglied in den Nationalrat gewählt.

Andri Silberschmid
Andri Silberschmidt

Andri-Silberschmidt-kl.jpg

Marc Hauser, Unternehmer & Weltrekordhalter im Fallschirmspringen

Mut zur Innovation der Zukunft

Praxistag 17. Juni 2021

Marc Hauser hat extreme Outdoor-Erfahrungen gemacht: Er stand nicht nur bei -40° in einem Heissluftballon inmitten des Orkanwindes – er sprang 2018 auch noch als erster Mensch aus diesem Korb in den Jetstream. Bereits seit 2012 hält er den Weltrekord als schnellster Mensch im horizontalen Freifall.

Der Guinness-Weltrekordhalter ist Spezialist für Entscheidungen am Limit. Wie man zum Meister seiner eigenen Furcht wird und wie man Wagemut sowie Zuversicht auf innovative Weise nutzen kann, verrät uns der Zweimetermann aus Bern.

Marc Hauser stellt seine Abenteuer in den Dienst der Wissenschaft. Der Schweizer Pionier beleuchtet das immense Energie-Potenzial von Höhenwinden. Auch wird er uns von seinem neuen Rekord-Projekt erzählen. Das Training ist bereits gestartet - Seien Sie gespannt!

Marc Hauser

Marc Hauser, erfolgswelle® AG

Marc-Hauser.jpg

Prof. Dr. Harald Welzer, Soziologe und Zukunftsarchitekt

Was bewegt uns morgen

Generalversammlung, 16. Juni 2021

Harald Welzer gilt als einer der wichtigsten Vordenker im deutschsprachigen Raum. Der Soziologe und Sozialpsychologe ist Direktor der Stiftung «Futurzwei». Er lehrt Transformationsdesign an der Europa-Universität Flensburg und Sozialpsychologie an der Universität St. Gallen.

Früher war die Zukunft besser. Heute scheint keiner mehr zu glauben, dass es unseren Kindern mal besser gehen wird. Die vielbeschworene «Alternativlosigkeit» ist in Wahrheit nur Phantasielosigkeit.

Harald Welzer plädiert dafür, aufzuhören mit den Klagen über die Herausforderungen unserer Zeit. Und stattdessen den Blick in die Zukunft und auf Alternativen zu richten. Denn alles könnte anders sein. Und einiges muss anders werden, damit es auch unseren Kindern und Enkelkindern gutgeht.

Prof. Dr. Harald Welzer
Futurzwei

Harald-welzer_ts1.jpg
GS1 is a registered trademark of GS1 Switzerland. © All contents copyright © GS1 Switzerland 2021.